Logo du site

Die Bruche

Oft voraussagbar, manchmal überraschend, die Bruche ist mein Fluss, der ich am häufigsten besuche, der mich manchmal verwöhnt, manchmal betrübt, aber immer begeistert!

zu den Nachrichten des Monats

 

Une vue du parcours no kill de Schirmeck.

Die Bruche entspringt am Climont, 680 meter hoch,
und fliesst über 78 km bis sie in den Fluss Ill, in
Strassburg mündet . Von der Quelle zu Dinsheim ist der Fluss, 44 km Länge, in 1° Kategorie klassifiziert .

Er ist reich in Wasserfauna (baetidae, ephemerella,
heptagenidae, plecopterae, phryganae..) Das Gewâsser wechselt zwischen ruhigen Flächen und Strömungen ab.

Der Fluss hat einen guten Bestand an Bachforellen.
Döbel, Hasel, Rotaugen kommen dazu ab Urmatt,
und wir finden auch Gründlinge, Schneider, Elritze
sowie sogar Bachneunauge. Von Heiligenberg an,
findet man Äschen und manche Regenbogenforellen,
die im Fluss gewachsen sind. Die Forellen sind in der Bruche nicht ungeheuer dick; ein Fisch von 30 cm ist hier ein schöner Fang (mein persönlicher Rekord mit der Fliege ist 45 cm) Die Forellen sind aber wild und der Drill ist heftig. Die Äschen erreichen gewöhnlich 30 bis 35 zm, und Stücke von 45 cm sind schon gefangen worden.

Für Ausländer ist es ziemlich schwierig, eine Angelkarte zu bekommen. Sie können auch Tageskarten, und-oder Jahreskarte in Schirmeck, Muhlbach ,Urmatt, Mutzig und Molsheim haben.

Sie bekommen Tageskarten :

- Für die Meisten Strecke , im Internet: http://de.cartedepeche.fr/

-bei Fischerartikel FARIO :........ 34, grand rue,............67120 DORLISHEIM ........... tel: 0033 3 88 48 86 66 , . für die Strecke von Muhlbach, Mutzig und Molsheim.

-bei Fischerartikel BRUCHE- NATURE: 13, route de Strasbourg ,.. 67130 SCHIRMECK ... tel: 0033 3 88 97 89 45 , .. fûr die No-Kill Strecke von Schirmeck.

-bei Fischerartikel NATURAMA, Zone de loisirs "Le Trêfle" 67120 DORLISHEIM. tél:  03 88 04 81 81. für die Strecke von Ergersheim-Dachstein-Wolxheim.

die Bruche: Nachrichten des Monats

Dezember 2018

 

Nachrichten: Im Dezember ist das Wasser wegen der schweren Dürre im Jahr 2018 immer noch niedrig. Aber das verhindert nicht, dass es Spaß macht, einige Fische die noch an der Oberfläche fressen, Döbel, Hasel und Äschen zu fischen. Diese sind jetzt selten, so ist es Klug

 

Letzte Fliegenfischenstunde :

Am 28. September 2018 trotzte ich dem eiskalten Regen und dem Grau, um zu Fuß die Bruche in der Nähe meinem Haus in Molsheim zu fischen. Das Wetter war, wie gesagt, kalt und grau mit etwas Nieselregen. Das Wasser sehr niedrig und klar, mit vielen Blättern, die sich am Boden und an den Rändern ansammeln, während auf einen Anstieg des Flusses gewartet wird. (siehe Bilder 1 und 2) Trotzdem habe ich mit trockene Fliege auf Äschen herausgefischt, und habe vier Fische gesetzt, ich habe zwei vermisst und ich habe zwei gefangenn, darunter ein schönes Exemplar von 33 cm, wirklich schlank, bevor ich sie vorsichtig ihre Freiheit gebe (siehe Fotos 3 und 4). Als trockene Fliegen zogen TOT und RTP diese Fische trotz des Fehlens sichtbarer Insekten an der Oberfläche an. Während meiner (seltener) Nymphe Fischerei pflückte ich auf eine TVC-2 einen schönen Fisch, der nach 30 Sekunden abgelaufen war und ich es nicht geschafft habe die Specie zu erkennen: Äsche, Döbel oder Barbe.

Erkältet, aber von diesen Emotionen und der Schönheit der letzten Herbstfarben glücklich, kehrte ich zurük nach Hause, wo mich ein guter Kräutertee belebte.

 

C.B.F. Nachrichten:

- Das Online-Shop ist geöffnet !

- Der Sortiment für die Jahreszeit und der Sortiment von meine unverzichtbare Fliegen sind erhältlich.

 

die Bruche in MOlsheimdie Bruche in Molsheimdiese kleine Äsche hat eine TOT genommendiese schöne Äsche hat eine RTP genommen

Es gibt natürlich andere interessante Flusse für fliegenfishcen im Elsass, wie die Moder, die Eichel, die Sauer, die Lauter, der Giessen, oder die Andlau im Bas-Rhin, die Fecht, die Doller, die Ill, die Lauch oder die Thur im Haut-Rhin. Aber die Bruche ist mit Sicherheit eine der schönste.

Logo du comité de gestion du Bassin Bruche-Mossig. Logo du club mouche Baetis Rhodani.